News

BLUEDEX verstärkt sich mit Rechtsanwalt Christian Fischer

01.07.2017

Die auf 360-Grad-Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei BLUEDEX verstärkt sich zum 1. Juli 2017 mit Rechtsanwalt Christian Fischer. Fischer wechselt aus dem Münchener Büro der ebenfalls auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei Wittig Ünalp, in der er seit 2014 als Rechtsanwalt tätig war und dort die Zulassung zum Fachanwalt für Arbeitsrecht erwarb.

Für BLUEDEX, die erst zum Jahresbeginn als Spin-Off der Frankfurter Arbeitsrechtspraxis von Beiten Burkhardt gestartet ist, handelt es sich bereits um die vierte Neueinstellung. So wechselte Rechtsanwältin Stefanie Scheele im März 2017 aus dem Deutsche Bahn-Konzern zu BLUEDEX. Sie betreut seither zusammen mit Gründungspartner Michael R. Fausel und Rechtsanwalt Felix Müller die sozialversicherungsrechtliche Praxis der Sozietät. Darüber hinaus konnte BLUEDEX zwischenzeitlich zwei weitere Associates gewinnen.

Mit Christian Fischer baut die Kanzlei nun erneut die klassische arbeitsrechtliche Beratungs- und Restrukturierungspraxis aus. „Wir freuen uns, dass wir mit Christian Fischer einen hoch kompetenten Anwalt gewinnen konnten. Dies unterstreicht unseren Anspruch, zu den führenden Sozietäten im Arbeitsrecht zu gehören und diesen Weg wollen wir konsequent weiterverfolgen“, kommentierte Gründungspartner Dr. Christian Bitsch den Wechsel von Fischer. Michael R. Fausel ergänzte, dass der schnelle Ausbau der BLUEDEX-Praxis ein Beleg für den Erfolg des gewählten Konzepts einer 360-Grad-Beratungspraxis sei. „Mit unserer Aufstellung können wir Großkonzerne, Mittelstand und die öffentliche Hand nicht nur in allen Bereichen des Arbeitsrechts betreuen, sondern darüber hinaus auch unmittelbar eine Begleitung in den zugehörigen gesellschafts-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Gebieten gewährleisten. Dies wird von unseren Mandanten immer wieder als besonders attraktiv hervorgehoben.“

Mit dem Zugang von Christian Fischer hat BLUEDEX die Anzahl der auf Arbeitsrecht und die zugehörigen Nebengebiete innerhalb von nur sechs Monaten nahezu verdoppelt und gehört mit neun spezialisierten Anwälten jetzt schon zu den größten auf Arbeitsrecht spezialisierten Einheiten im Frankfurter Markt.