News

BLUEDEX: Webinar Ankündigung 21.4.2021: #Impfen im Betrieb – der Rechtsrahmen

17.04.2021

Ankündigung: Webinar am 21.4.2021

Impfen im Betrieb – der Rechtsrahmen

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, den 14. April 2021, gab es in Deutschland mit ca. 740.000 Schutzimpfungen so viele wie noch nie an einem Tag. Damit erreichen wir laut RKI eine Impfquote von 17,9% einmal geimpfter Personen. Nun soll der Impfturbo gezündet werden… und die Betriebsärzte einbezogen! Die Coronavirus-Impfverordnung wurde bereits dahingehend geändert, dass auch Betriebsärzte testweise ab Mitte April und vollständig ab Juni die Corona-Schutzimpfung verabreichen dürfen.

In arbeitsrechtlicher Sicht wirft dies nun eine Vielzahl verschiedener (neuer) Fragen auf:
Dürfen Arbeitnehmer dazu verpflichtet werden, sich impfen zu lassen? Darf der Arbeitgeber Vorteile für Impfungen gewähren? Was passiert, wenn man durch die Impfung Gesundheitsschäden davonträgt? Kann eine Haftung für Arbeitgeber entstehen? Darf überhaupt nach dem Impfstatus gefragt werden?

Termin:
21.04.2021, 14.30 bis 16.30 Uhr

Über diese und weitere Themen möchten wir von BLUEDEX Labour Law mit Ihnen diskutieren!

Unter diesem Button können Sie uns eine E-Mail zur Anmeldung senden:

Anmeldung zum Webinar

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Es freuen sich auf den Austausch mit Ihnen:

Dr. Michael R. Fausel
Dr. Michael R. Fausel ist Gründungspartner und Rechtsanwalt bei BLUEDEX | Labour Law. Er vertritt Großkonzerne sowie den Mittelstand und die öffentliche Hand in allen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen.
Dr. Elena Heimann
Dr. Elena Heimann ist Rechtsanwältin und Associated Partner bei BLUEDEX | Labour Law und spezialisiert auf Arbeitsrecht, insbesondere Restrukturierungen und die Begleitung von Veränderungsprozessen.
Patrick Loeke
Patrick Loeke ist Rechtsanwalt und Associated Partner bei BLUEDEX | Labour Law und auf das gesamte individuelle und kollektive Arbeitsrecht spezialisiert. Er vertritt insbesondere Großkonzerne und bringt stets auch seine ehemalige Erfahrung als Arbeitsrichter in die Beratung mit ein.